Buckminster Fuller

Richard Buckminster Fuller (auch Bucky Fuller genannt; * 12. Juli 1895 in Milton, Massachusetts; † 1. Juli 1983 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Architekt, Konstrukteur, Designer, Philosoph und Schriftsteller. Er zählt neben Frei Otto, Wladimir Schuchow und Frank Gehry zu den führenden Vertretern einer biomorphen Architektur.Fuller war der Großneffe von Margaret Fuller, einer prominenten Frauenrechtlerin und Vertreterin des Transzendentalismus. Er begann 1912 in Harvard zu studieren, flog jedoch von der Universität und wurde Marinesoldat. 1917 heiratete er Anne Hewlett in New York. 1927 im Alter von 32 Jahren war er bankrott und ohne Anstellung, und nach dem Tode seines ersten Kindes nahe daran, Suizid zu begehen. Er beschloss aber, sein weiteres Leben als Experiment zu verstehen: Er wollte feststellen, was eine einzelne Person dazu beitragen kann, die Welt zum Nutzen der Menschheit zu verändern. Read more

Sir Norman

Sir Norman Robert Foster, Baron Foster of Thames Bank, OM, RDI (* 1. Juni 1935 in Manchester) studierte an der Universität Manchester und erhielt nach dem Examen 1961 ein Stipendium an der Yale School of Art and Architecture. Foster arbeitete für den visionären Richard Buckminster Fuller und gründete 1965 zusammen mit seiner Frau Wendy und dem Ehepaar Su und Richard Rogers das Architekturbüro Team 4, aus dem 1967 das Büro Foster Associates (heute Foster and Partners) hervorging. 1989 starb Wendy Foster.1991 heiratete er die Architektin und Designerin Sabiha Ruani Malik. In dritter Ehe ist Foster mit der spanischen Sexualforscherin Elena Ochoa verheiratet. 1999 wurde Foster mit dem renommierten Pritzker-Preis ausgezeichnet. Read more

Scheepstimmermanstraat

adam_start

Wenn bundesdeutsche Eigenheime mal so aussehen würden, hätte ich nichts dagegen… Auf “Borneo Island” (ja das heisst tatsächlich so) in Amsterdam staunte ich über diese individuellen Wohnkisten. Natürlich mehrfach ausgezeichnet. Preisrichter haben oftmals doch einen guten Geschmack. Read more